Archiv 2010

Durch Anklicken der Bilder zu den jeweiligen Veranstaltungen ist i.d.R. eine Vergrößerungsmöglichkeit gegeben

25.11.2010 19.30 Uhr

 

am Berliner Büchertisch
Mehringdamm 51, 2. Hof 10961 Berlin-Kreuzberg

"Franz Fühmann – Briefe aus der Werkstatt des Nachdichters 1961 - 1984
- mitgeteilt vom Adressaten Paul Kárpáti"
Franz Fühmann (1922 – 1984) als Nachdichter.

BBT Karte (pdf)

Paul Kárpáti (*Jerking/Györköny 1933) liest aus dem von ihm herausgegebenen Buch und spricht mit dem Schriftsteller Paul Alfred Kleinert (*Leipzig 1960) zu den Nachdichtungen
Franz Fühmanns (Rochlitz an der Iser 1922 – Berlin 1984) aus dem Ungarischen und zu Fragen von Nachdichtungsarbeit.
Der Übersetzer, Publizist und Mentor der ungarischen Literatur in Deutschland, Paul Kárpáti, begleitete Fühmanns Weg seit 1961 als Interlinearübersetzer für die Vorlagen zu den von Fühmann verantworteten Nachdichtungen, darüber hinaus als Berater in Fragen ungarischer Poetik. Ausgestattet mit einem überaus reichhaltigen Kontextwissen, war er, neben Gábor Hajnal, der eigentliche Ansprechpartner Fühmanns in Fragen ungarischer Dichtung und Kultur. Der vorzustellende Briefband dokumentiert die intensive Auseinandersetzung der beiden Männer in Sachen Übertragung, wobei sprachliche, kulturelle und ästhetische Probleme bei den Textübertragungen aus dem Ungarischen in ’s Deutsche neben dem kontextuellen Bezug der eigentlichen Übersetzung eine gewichtige Rolle spielen.
Nach Buchvorstellungen in Berlin, Budapest und Leipzig nun wieder in Berlin.

Eine Gemeinschaftsveranstaltung des Berliner Büchertisches, der Deutsch-Ungarischen Gesellschaft e.V. (Berlin) und des Franz Fühmann Freundeskreises mit freundlicher Unterstützung der Historischen Sammlungen der ZLB (Zentral- und Landesbibliothek Berlin)

 
B B T D U G F F F  
       
 
Z L B  

In musikalischer Begleitung durch Susanne Stock (www.susannestock.de) mit Werken von Béla Bartók und Zoltán Kodály.

Kontakt: paul.alfred.kleinert@web.de


24.11.2010
19.00 Uhr

 

im Leseraum der Vielfarb-Kita
Elsa-Jahn-Str.40/41, Berlin –Weissensee

Das Wintermärchen von Franz Fühmann

Mit Elisabeth Richter-Kubbutat


10.11.2010
19:00 Uhr

 

am Ausstellungsforum der Ernst Barlach Stiftung Güstrow –
Heidberg 15 18273 Güstrow, musikalische Begleitung des Abends durch Joachim Gies


31.10.2010

 

Besuch des Ortes Kalksburg bei Wien.
Hier bereitete sich der Knabe Fühmann 1932 bis 1936 auf seine Matura vor.

Collegium Immaculatae Virginis - eine ältere Photographie des Gesamtkomplexes

Der Eingang zum Kolleg mit der Maria-Immaculata Statue von Leopold Kupelwieser.


30.10.2010
20.00 Uhr

 

im maritim Hotel Kaiserhof

Fühmann in Heringsdorf

Musikalische Lesung des STURM, Shakespearemärchen von Franz Fühmann,
mit Elisabeth Richter-Kubbutat und Susanne Ehrhardt


Oktober / November
2010

 

Paul Kárpáti und Paul Alfred KleinertFranz FühmannGünter KunertHajnalSeit dem Ende der 50er Jahre des 20ten Jahrhunderts befasste sich Fühmann intensiv mit der Kunst Ernst Barlachs (1870 – 1938). Beginnend mit dem Band von 1963 „Das schlimme Jahr“ (erneut in der Universal Bibliothek bei Reclam in Leipzig 1973 als Taschenbuch unter dem Titel „Barlach in Güstrow“ erschienen), dem Graphik, Zeichnungen, Plastikabbildungen und Dokumente beigegeben sind, über den Dokumentenband von 1970 „Das Wirkliche und Wahrhaftige“ hin zur großen Briefauswahl von 1972 (alle Bücher erschienen im Rostocker Hinstorff Verlag) gab er Lebensdokumente Barlachs heraus – in all den Jahren ließ Fühmann das Werk Barlachs nicht los.
Was machte diese Faszination aus, welche Fragen stellte Fühmann an das Werk Barlachs und welche Antworten erhielt er von da?

Diesen Fragestellungen widmen sich in Vortrag und Gespräch die Germanistin Helga Thieme von der Ernst Barlach Stiftung in Güstrow, die Schauspielerin Elisabeth Richter–Kubbutat und der Schriftsteller Paul Alfred Kleinert (beide vom Franz Fühmann Freundeskreis Berlin) an zwei Abenden in Berlin und Güstrow.

LesezeichenLesezeichen14. 10. 2010 19.30 Uhr am Berliner Büchertisch Mehringdamm 51 (2. Hof)- musikalische Begleitung dieses Abends durch Susanne Stock (www.susannestock.de)
10. 11. 2010 19.00 Uhr am Ausstellungsforum der Ernst Barlach Stiftung Güstrow - Heidberg 15 18273 Güstrow, musikalische Begleitung des Abends durch Joachim Gies

Eine Gemeinschaftsveranstaltung der Ernst Barlach Stiftung Güstrow, des Berliner Büchertisches und des Franz Fühmann FreundeskreisesMärkisch Buchholz/ Berlin mit freundlicher Unterstützung der Zentral- und Landesbibliothek Berlin.ZLB

Kontakt: paul.alfred.kleinert@web.de


14.10.2010
19.30 Uhr

 

Mehringdamm 51 (2ter Hof )
10961 Berlin-Kreuzberg
musikalische Begleitung das Duo neu² = die Akkordeonistin Susanne Stock (www.susannestock.de), begleitet von der Flötistin Laure Mourot (www.hfm-berlin.de/Laure_Mourot)
Eintritt: 3.- € | erm. 1.50 €
Kontakt: paul.alfred.kleinert@web.de


11.10.2010
17.00 Uhr
Strausberger
Platz 1

  Halbjahrestreffen der Mitglieder des FFF am "Fühmann-Tisch" im Haus-Berlin
 
Die Agenda:
- die strukturellen Veränderungen: in Zukunft wird, wie bereits in den vergangenen zweieinhalb Jahren praktiziert, jeweils in Zuständigkeitsbereichen gearbeitet (dieselben siehe auf unserer Netzseite unter: Freundeskreis/ Ansprechpartner/innen zu den jeweiligen Bereichen, das gewählte Vorstandsgremium koordiniert in Zukunft gemeinsam die Arbeit
- die Zukunft unserer Begegnungsstätte in Märkisch Buchholz (Woitke, Neumann, Schirmer)
- Bericht von der ALG - Tagung vom 10. - 12.09. 2010 (Kleinert), (in diesem Zusammenhang: die Erstellung neuer PR-Medien - ein Angebot der ALG und die zukünftigen neuen Projekte im ALG - Verbund, Kleinert)
- die neuen ALG- und BLB-Einträge (Kleinert)
- die bedachten literarischen Projekte des FFF und deren Perspektiven, (Kooperationsprojekte mit anderen literarischen Verbänden und Gesellschaften, Richter-Kubbutat, Kleinert)
- die Zusammenarbeit mit der "Jugend in Europa" (Schirmer, Woitke, Neumann)
- Irmgards 80er Geburtstag 2011
- Danksagungen mit Geschenk für die Arbeit einiger Mitglieder unseres Freundeskreises
- Verabredung eines separaten Treffens in Berlin zwecks grundlegender Veranstaltungskalkulationen (Woitke, Kleinert)

28.09.2010
11.00 Uhr -
15.00 Uhr

 

Halbjahres-Treffen der literarischen Einrichtungen im Land Brandenburg am Musenhof zu Kunersdorf bei Wriezen.
 
An dem Ort, da Chamisso 1813 seinen "Peter Schlemihl" schrieb, wurden folgende Themenfelder bearbeitet:

  • Vorstellung der laufenden Literatur-, Ausstellungs- und Veranstaltungsprojecte durch die anwesenden Vertreter/innen der jeweiligen Einrichtungen
  • Möglichkeiten einer gemeinsamen Außendarstellung der versammelten Einrichtungen (weiteres dazu zum Halbjahrestreffen des FFF am 11.10.)
  • Besichtigung der Einrichtung vor Ort

12.09.2010
14.00 Uhr -
14.45 Uhr

 

Judenfriedhofam Jüdischen Friedhof von Märkisch Buchholz

Am "Tag des offenen Denkmals" findet zu Märkisch Buchholz am dortigen Jüdischen Friedhof eine Lesung aus dem Buch "Das Judenauto" von Franz Fühmann statt. Umrahmt wird die Lesung mit an Klezmer anklingender Musik von Joachim Gies, die einleitenden Worte spricht Paul Alfred Kleinert und die Lesung gestaltet Elisabeth Richter-Kubbutat.

Informationen im internationalen Netz zu den beteiligten Künstlern:
www.richter-kubbutat.de/
www.joachimgies.de/
de.wikipedia.org/wiki/Paul_Alfred_Kleinert


10. - 12.
09.2010

 

Jahrestagung der ALG in Weimar
 
10.09. 14.00 Uhr Am Horn 47 (Auftakt und literarischer Spaziergang)
          20.00 Uhr Festsaal im Schloß Weimar (Begrüßung und Podiumsgespräch)
 
11.09. 10.00 Uhr Jugend- und Kulturzentrum "mon ami" (Veranstaltungen)
          20.00 Uhr Eckermann-Buchhandlung Marktsstr. 2-4 (Veranstaltung)
 
12.09. 10.00 Uhr Goethe Nationalmuseum am Frauenplan (Mitgliederversammlung und Preisverleihung)
 
ALG-Programm


11.09.2010
16:00 Uhr
 

Musenhof Kunersdorf
Dorfstraße No. 1
16269 Bliesdorf OT Kunersdorf
 
"Wandlung: Sie ist die Erfahrung meines Lebens" - Leben und Werk Franz Fühmanns
mit Barbara Heinze - Eintirtt: 5.- €


17.08.2010  

Am 17.08.2010 verstarb Ludvík Kundera, Jahrgang 1920, der dem Fühmann Freundeskreis seit 2001 verbunden war. Wir trauern um einen der großen alten Männer der tschechischen Literatur und um den Freund Fühmanns, der mit ihm gemeinsam die großartigen Anthologien "Die Glasträne - Tschechische Gedichte des 20. Jahrhunderts" (1964,²1966) und "Die Sonnenuhr - Tschechische Lyrik aus 11. Jahrhunderten" (1987, ²1993) erarbeite und herausgab (letztere nach Fühmanns Tod im Jahr 1984 in alleiniger Verantwortung).

Wir trauern um Ludvík Kundera (1920-2010)


07.07.2010
20:00 Uhr

 

JudenfriedhofZur literarischen Strandnacht in Prerow
DER STURM

Das Shakespeare-Drama in der Prosafassung von Franz Fühmann

Susanne Stock, Akkordeon
Elisabeth Richter-Kubbutat, Lesung


04.06.2010

 

Vorbereitung des "Tag(es) des offenen Denkmals" in Märkisch Buchholz durch die Gestaltenden am Jüdischen Friedhof und Begehung der Fühmann-Stätten vor Ort


28.05.2010
20.30 Uhr

 

Bernau bei Berlin
St.-Georgen-Kapelle, Konzert zur Nacht

"Ein Sommernachtstraum"

Elisabeth Richter-Kubbutat liest das Shakespeare-Märchen in der Prosafassung von Franz Fühmann,
dazu erklingen Werke von Telemann, Vivaldi, Sammartini u. a. Es musiziert Susanne Ehrhardt (Blockflöte).


26.05.2010

 

Mitarbeiter/innen der Vielfarb-Kita "an den Pappeln" Berlin-Weißensee und der Deutsche(n) Jugend in Europa (djo) besuchten die Begegnungsstätte "Franz Fühmann" und Lebensstationen Franz Fühmanns in Märkisch Buchholz. Bedacht ist eine Zusammenarbeit in der Zukunft (wir berichteten).


19.05.2010
18.00 Uhr -
20.00 Uhr

 

Ein erfreuliches Anliegen erreichte den Franz Fühmann Freundeskreis dieser Tage:

die Vielfarb-Kindertagesstätte „an den Pappeln“ in Berlin-Weißensee will sich den Namen "Fanz Fühmann" geben – und das nicht von ungefähr: die Initiatorin Monika Pause wuchs mit den Kinderbüchern Fühmanns auf, diese gehörten zu den prägenden Leseerlebnissen ihrer Kindheit. Nun gibt sie die dabei empfundene Freude an die Kinder um die Else Jahn Straße 40-41 herum weiter – ein Leseraum ist bereits eingerichtet, der (Dank einer Spende des Hinstorff Verlages Rostock) eine Reihe der Kinderbücher Fühmanns vorhält – auch der Namensgeber in spe ist in einer (vom Sohn des Photographen gespendeten) Photographie Roger Melis’ vorhanden. So erlernen die Kinder durch das Vorlesen der Bücher Fühmanns den Umgang mit Lektüre, das eigene Lesen wird sich dem anschließen.

Bei einem Treffen der Initiatorin, der Leiterin der Einrichtung, Monika Schirmer, und des Geschäftsführers der djo-Regenbogengruppe Berlin-Brandenburg, Norbert Kapinos, mit Mitgliedern des Franz Fühmann Freundeskreises am 19.05.2010 vor Ort, wurden Möglichkeiten der Zusammenarbeit erörtert und bedacht, ob nicht der Gedanke an die Einrichtung von „Fühmann-Leseräumen“ in verschiedenen Kindertagesstätten und Einrichtungen der Regenbogengruppe ermöglicht werden kann.

Die vollendete Gastfreundschaft der Gastgeber/innen an der Einrichtung und die durch das Gespräch miteinander gute Atmosphäre am Abend der Begegnung verdienen hierbei besondere Erwähnung und den entsprechenden Dank!
Die Kindertagesstätte erfüllt zudem noch eine andere Funktion – bedingt durch die strukturelle Unterversorgung der Region an entsprechenden Einrichtungen, dient jene derzeit auch als Begegnungszentrum für Eltern und solche, die es werden wollen. Auch hier ist eine Zusammenarbeit mit dem Franz Fühmann Freundeskreis denkbar und, nach Meinung der gestern anwesenden Mitglieder, ausgesprochen wünschenswert.

Erfreulicher Weise folgten etliche der Freundinnen
und Freunde Franz Fühmanns unserem bis zum 01.06. auf der Veranstaltungsseite geschalteten Aufruf, ihre Meinung zur geplanten Zusammenarbeit mit der Vielfarb-Kindertagesstätte "an den Pappeln" samt Namensgebung zu bekunden. Im Ergebnis kam es ausschließlich
zu freudiger Zustimmung, womit beides besiegelt ist.

Zu einem Gespräch dazu mit dem Geschäftsführer der djo, Norbert Kapinos, wird es am 29.06. 2010 kommen – wir berichten von den Ergebnissen auf unserer Netzseite.


18.05.2010

 

Spendenaufruf der Arbeitsgemeinschaft Literarischer Gesellschaften und Gedenkstätten (e.V.), unseres Dachverbandes, für die Zeitschrift "Umschau"


01.05.2010
19:00 Uhr

 

KammerMusikTheater

DER STURM
Das Shakespeare-Drama in der Prosafassung von Franz Fühmann

Susanne Stock, Akkordeon
Elisabeth Richter-Kubbutat, Lesung

KammerMusikTheater Gebrüder Anders Haus am Wald im Haus Chorin Neue Klosterallee 10
Eintritt 11 €, Ermäßigt 9 €, Kinder 5 €, Vorbestellungen unter 033366/500


14.04.2010
19.00 Uhr

 

Berliner Missionsbuchhandlung Georgenkirchstraße 70 Berlin Prenzlauer Berg

Der Sturm Susanne Stock, Akkordeon Elisabeth Richter-Kubbutat, Lesung Mittwoch 14. April 19.00 Uhr Berliner Missionsbuchhandlung Georgenkirchstraße 70 Berlin Prenzlauer Berg Shakespeare-Drama in der Prosafassung von Franz Fühmann

Susanne Stock, Akkordeon Elisabeth Richter-Kubbutat, Lesung


22.03.2010

 

Halbjahres-Treffen der literarischen Einrichtungen im Land Brandenburg am Friedrich Wolf Haus zu Lehnitz.

Auf der Tagesordnung standen:

- die Friedrich Wolf Gedenkstätte in Geschichte und Gegenwart
- die "Studie des Literaturhaus-Verbundes zum literarischen Leben im Osten" (gemeint sind damit die ehemaligen DDR-Bezirke)
- Gründung eines Fori zur Artikulation gemeinsamer kulturpolitischer Anliegen


März 2010

  der Franz Fühmann Freundeskreis unter anderen Mitgliedern am Stand der ALG Halle 5/ Stand A 107 zur Leipziger Buchmesse

22.01.2010
ab 17.00 Uhr

  Jahrestreffen des Vorstandes
im "Haus Berlin", Strausberger Platz No.1 Berlin-Friedrichshain
am dortigen "Fühmann-Tisch"